Herbstkonzert 2019

Wenn die Blätter fallen….

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen, die Blätter an den Bäumen verfärben sich – kein Zweifel, es ist Herbst. Für viele ist der Herbst die Jahreszeit  der Melancholie: Der herrlich warme Sommer ist vorbei, der dunkle und kalte Winter steht vor der Tür. Doch das Spätjahr hat auch seine schönen Seiten, nicht zuletzt das wunderbare Naturschauspiel der bunten Blätter.

Genau so bunt werden wir den Herbst musikalisch in all seinen Facetten bei unserem Herbstkonzert am 11.11.2019 malen. Wild, stürmisch, romantisch, tänzerisch, melancholisch.
Begleiten Sie uns auf einen Ausflug zu den schottiden Hebriden, welche in der gleichnamigen Ouvertüre von Felix Mendelssohn Bartholdy von ihrem musikalischen Landschaftszeichner in all ihrer rauhen Schönheit beschrieben werden.

Melancholisch und romantisch wird es dann mit der Meditation “Thais” von Jules Massenet, interpretiert von unserer wunderbaren Solistin und Konzertmeisterin Juliane Merse.

Ennio Morricones “Theme from Gabriels Oboe”, vielen auch bekannt  aus dem Film “The Mission”, greift diese Stimmung erneut auf.

Mit dem “Kol Nidrei” von Max Bruch geht es bezaubernd weiter, einem Werk, welches Bruch mit Titel und Hauptthema vom gesungenen Abendgebet vor Jom Kippur übernahm. Unsere erste Cellistin Andrea Hoyer wird als Solistin das Publikum begeistern.

Mit einer bunten Mischung aus Leonard Bernsteins “West Side Story” geht es weiter, einer der wohl bekanntesten Liebesgeschichten in der zeitgenössischen Musik.

Der  “Tanz der Stunden” aus der Oper  “La Gioconda”von Amilcare Ponchielli zeigt nochmals die verspielte und tänzerische Seite des Herbstes. Dieser Titel wird vielen auch bekannt sein aus dem Disney-Film “Fantasia” oder aus einem Werbespot.

Den Herbstabend lassen wir wundervoll ausklingen mit der “Ungarischen Rhapsody Nr.2” von Franz Liszt, in der er den ungarischen Volkstanz Csardas immer wieder transformiert, von würdevoll bis fordernd.
Die musikalische Leitung übernimmt wie gewohnt der britische Profi-Dirigent Colin Touchin.

Los geht es um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) – wie immer in der Neuen Stadthalle Langen.
Tickets für 15 € sind ab sofort online erhältlich und, sofern noch verfügbar, an der Abendkasse.

 

Freuen Sie sich mit uns auf einen wundervollen Konzertabend!

 

Jetzt Tickets buchen

 

 

 

Weitere Informationen über den Dirigenten sowie das Orchester
erhalten Sie auf folgenden Seiten:

www.lh-orchester.de/die-geschichte
www.lh-orchester.de/dirigent

Konzertprogramm

Felix Mendelssohn Bartholdy

Ouvertüre „Die Hebriden”, op. 26

Jules Massenet

Meditation from Thais

Ennio Morricone

Theme from Gabriel´s Oboe

Max Bruch

Kol Nidrei

– Pause –

Leonard Bernstein

Selections from West Side Story

Amilcare Ponchielli

La Gioconda (Dance of the hours)

Franz Liszt

Hungarian Rhapsody No. 2

Dirigent: Colin Touchin

Konzertinformationen

Datum

Montag, 11. November 2020

Einlass

18:00 Uhr

Konzertbeginn

19:00 Uhr

Neue Stadthalle Langen