Außergewöhnliche Klänge im Hangar in Sofia

Erster Auslandsauftritt des Lufthansa-Orchesters

Nicht nur Mitarbeiter der Lufthansa Group und Mechaniker der Lufthansa Technik Sofia, auch Besucher aus allen Teilen Bulgariens waren unter den über 700 Zuhörern, als das Lufthansa Orchester unter der Leitung von Colin Touchin am 29. Juni in einer der Überholungshallen von Lufthansa Technik Sofia ein bis dahin einmaliges Matinée-Konzert gab. In dessen Rahmen wurden auch Spenden für die Opfer der Überflutungen in Bulgarien gesammelt.

IMG_6159

Die erste Hälfte des Konzertes bestritt dabei Beloslava, eine der bekanntesten bulgarischen Jazz-Sängerinnen, die vom nicht weniger etablierten JP3 Jivko Petrov Trio begleitet wurde. Ein Höhepunkt der Veranstaltung, der sich inzwischen auch auf Youtube findet war der Titel “Mezde Dve Luni”, der in einer Weltpremiere von Beloslova und dem JP3 Trio gemeinsam mit dem Streichorchester des Lufthansa-Orchesters aufgeführt wurde. Dafür gab es bereits zur Pause stehende Ovationen vom Publikum. In der zweiten Hälfte bestritt dann das Lufthansa-Orchester mit der English Folk Song Suite von Ralph Vaughn Williams und der 8. Symphonie von Antonín Dvorák den klassischen Teil des Konzerts. Die inzwischen traditionelle Zugabe des Fliegermarsches von H. Dostal bildete den Abschluss der vom Publikum gefeierten Auslandspremiere des Lufthansa-Orchesters.

Andrea Hoyer, künstlerische Leiterin des Orchesters, sagte nach dem Konzert: „Es war ein sehr emotionaler Moment für uns. Wir waren überaus glücklich darüber, dass wir den bulgarischen Liebhabern klassischer Musik eine Freude machen konnten.“ Und Simone Menne, Vorstand Finanzen und Aviation Services des Lufthansa-Konzerns und Schirmherrin des Orchesters, ergänzte: „Das Lufthansa-Orchester steht symbolisch für die Lufthansa Group. Mitarbeiter fast aller Lufthansa-Unternehmen machen unter großem persönlichen Einsatz gemeinsam Musik und bringen Menschen zusammen. Dass die Lufthansa Technik Sofia zu ihrem siebten Geburtstag das Lufthansa-Orchester eingeladen hat, hier in Bulgarien das erste Auslandsgastspiel zu geben, ist eine besondere Freude. Hier wurde in den letzen sieben Jahren großartige Arbeit geleistet und ich bin sicher, dies wird weiter fortgesetzt.“

  • Veröffentlicht in: News